16.09.2018 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

„Pflicht der Mitglieder ist es, in dieser wichtigen Versammlung zu erscheinen“

 

115-jähriges Bestehen der SPD in Wilhelmsruh

Dieses Jahr feiert Wilhelmsruh sein 125-jähriges Bestehen. Aber es gibt noch ein zweites Geburtstagskind. Die SPD in Wilhelmsruh, die am 16.09. ihr 115-jähriges Bestehen feiern konnte. Das konnten die Besucher auf dem Ortsfest am 2. September  am Stand der SPD erfahren.

19.04.2018 in Abteilung

Unsere Abt.-Versammlung am 24. April 2018

 
Wir freuen uns auf Sie! Schauen Sie einfach mal bei uns vorbei. :-)

Auf ihrer Abteilungsversammlung im April beschäftigt sich die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde mit dem Start der Großen Koalition.

Es gibt eine Menge zu besprechen:

Was sagen wir zu Spahn und Seehofer? Wie ging die Kabinettsklausur in Meseberg aus? - Außerdem kennen wir bis dahin auch schon die Ergebnisse des SPD-Sonderparteitags in Wiesbaden.

Wir laden Sie daher sehr herzlich ein zu unserer Abteilungsversammlung 

  • am Dienstag, den 24. April 2018,
  • um 19 Uhr,
  • ins China-Restaurant "Hua Li Du",
    Dietzgenstr. 11 a / Am Ossietzkyplatz, 13156 Berlin.

13.03.2018 in Abteilung

Neuer Abteilungsvorstand konstituiert sich

 

Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde hat gewählt!

Vorsitzender der Abteilung ist Alex Lubawinski. Stellvertretende Vorsitzende sind Torsten Hofer, Mechthild Schomann und Sarah Neumeyer. Tobias Hüchtemann ist Kassierer. Schriftführerin ist Mandy Dombrowski.

Der neue Abteilungsvorstand tritt am heutigen Dienstag erstmals zusammen, nachdem er vor zwei Wochen gewählt wurde.

Wir wünschen allen Gewählten viel Erfolg und Freude bei der Ausübung ihrer Amtsgeschäfte!

21.02.2018 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal wählt neuen Vorstand

 

Gute Mischung aus erfahrenen und neuen Vorstandsmitgliedern

Bei ihrer turnusgemäßen Jahreshauptversammlung zur Vorstandswahl zeigte sich, dass die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal gut für die Zukunft gerüstet ist. Das verdeutlicht nicht nur das stetige Mitgliederwachstum, das die Abteilungsvorsitzende Leonie Gebers in ihrem Rechenschaftsbericht darstellte, sondern auch die Zusammenstellung des neu gewählten Abteilungsvorstands. Als Vorsitzende wurde Leonie Gebers für die kommenden zwei Jahren in ihrem Amt bestätigt, als Stellvertreter werden ihr wieder Claudia Hakelberg und Stefan Heber zu Seite stehen. Neu im geschäftsführenden Vorstand sind Reik Möller als Kassierer sowie Dominik Teuber als Schriftführer. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzerinnen und Beisitzer Jean-Pierre Grasse, Michael Lange, Karoline Tippelt-Wohl und Susanne Womann. Roland Zachow wird dem Vorstand als Seniorenbeisitzer angehören. 

26.01.2018 in Abteilung

Herzlich willkommen bei uns!

 

Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde wächst. Gleich sieben Neumitglieder in einer Woche - genauer gesagt: in zwei Tagen.

Alle unsere Neuzugänge sind online eingetreten, haben also das praktische Formular auf der Internetseite der Bundespartei benutzt. Geht da noch mehr?

Werden auch Sie jetzt Mitglied:

03.12.2017 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Schoko und viele Debatten zur GroKo

 
Adventsaktion der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal am 2. Dezember
 
Alle Jahre wieder - dieses weihnachtliche Motto gilt auch für unsere Adventsaktion, mit der wir am Vortag des ersten Advents in die Vorweihnachtszeit starten und einen schokoladigen Gruß der SPD verteilen. Doch in keinem Jahr zuvor war das Interesse an der SPD so groß wie in diesem. In den Gesprächen am Infostand zeigte sich, wie sehr die Bürgerinnen und Bürger die derzeit schwierige Regierungsbildung auf Bundesebene bewegt und wie breit gefächert das Meinungsbild hierzu ist - ein Umstand, der auch die lebendige parteiinterne Debatte zu diesem Thema widerspiegelt. Die vielen Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger haben wir gerne aufgenommen und werden sie weiter in die Partei tragen.

26.09.2017 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Viele spannende Gespräche im Wahlkampf in Wilhelmsruh und Rosenthal

 

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal blickt auf ereignisreiche Wahlkampfwochen zurück

Der Wahlkampf für die Bundestagswahl und für ein Nein beim Tegel-Volksentscheid am 24. September bot für uns wieder viele zusätzliche Möglichkeiten, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen – sei es nun bei unseren Infoständen vor den lokalen Supermärkten und beim Rosenthaler Herbst, bei unseren zahlreichen Frühverteilungen vor dem S-Bahnhof Wilhelmsruh, bei den Touren mit dem Bollerwagen durch die Schönholzer Heide oder direkt an der Haustür.

20.09.2017 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Sorge um unsere polnischen Nachbarn

 

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal diskutiert mit der Expertin Emilie Mansfeld die aktuelle Situation in Polen

2015 gewann die nationalistische PiS-Partei 2015 die Parlamentswahlen in Polen und übernahm im Anschluss die Regierung. Seitdem versucht sie, den Staat ganz in ihrem Sinne umzubauen: kritische Medien werden unterdrückt, die Unabhängigkeit der Justiz systematisch. Eine beunruhigende Entwicklung, deren Gründe und Konsequenzen wir in unserer vergangenen Abteilungsversammlung mit der ausgewiesenen Polen-Expertin Emilie Mansfeld diskutierten.

25.07.2017 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Start in die heiße Wahlkampfphase

 
Wahlkampf-1

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal geht für Martin Schulz und Klaus Mindrup auf die Straße

Am 24. September und damit in weniger als neun Wochen wird ein neuer Bundestag gewählt. Das bedeutet für uns: Es ist Wahlkampfzeit! In den nächsten Wochen werden wir wieder Präsenz zeigen, um für unseren SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz und für unseren wieder antretenden Pankower Bundestagskandidaten Klaus Mindrup zu werben. Ob bei unseren Infoständen, beim Rosenthaler Herbst, beim Tür-zu-Tür-Wahlkampf oder weiteren Aktionen – nutzen Sie die Gelegenheit, sich über das Programm der SPD zu informieren und sich mit uns auszutauschen. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

09.07.2017 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Abteilungsausflug mit Kind und Kegel

 
Karlshorst-1

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal besichtigt das Deutsch-Russische Museum in Karlshorst

Unser Abteilungsausflug am 8. Juli 2017 führte uns ins Deutsch-Russische Museum nach Karlshorst. Am historischen Ort der bedingungslosen Kapitulation widmeten wir uns einem der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte – dem 2. Weltkrieg. Bei einer Führung wurde uns sehr eindrücklich ins Gedächtnis gerufen, wie grausam und zerstörerisch der Krieg zwischen Deutschland und der damaligen Sowjetunion gewesen ist. Um dem Anspruch gerecht zu werden, familienfreundliche Politik-Angebote für unsere Mitglieder zu machen, gab es für die Kinder einen separaten Rundgang durch das Museum.

21.05.2017 in Abteilung

Verkehrspolitik - wie bleibt Pankows Norden lebenswert?

 

Am 23. Mai 2017, 19 Uhr, beschäftigt sich die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde mit der Verkehrspolitik im Wahlkreis. Treffpunkt ist wie immer das China-Restaurant "Hua Li Du" am Ossietzkyplatz.

Was steht auf dem Plan? Der Pankower Abgeordnete Torsten Hofer erstattet seiner SPD-Ortsgruppe Bericht über seine aktuellen Aktivitäten im Wahlkreis Pankow 2. Es geht also um Rosenthal, Wilhelmsruh, Blankenfelde, Niederschönhausen und Französisch Buchholz. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Diesmal geht es um die Verkehrspolitik! Über das Thema Verkehr ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Wir lassen deshalb alle Allgemeinplätze beiseite - und machen es ganz konkret!

"Wir müssen Wohnen und Verkehr in unserem Wahlkreis in Einklang bringen", sagt Torsten Hofer. "Deshalb müssen wir in einem ersten Schritt unsere Wohngebiete von Lkw-Durchfahrten, von Lärm und von Erschütterungen wirksam entlasten. Darüber - und noch viel mehr - spreche ich am Dienstag im Hua Li Du."

Wann und wo?

Abteilungsversammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde

  • am Dienstag, den 23. Mai 2017,
  • um 19 Uhr,
  • ins China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a / Am Ossietzkyplatz, 13156 Berlin.

Vorläufige Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Beschlussfassung über die Tagesordnung
    • Aufnahme von neuen Mitgliedern
  2. SCHWERPUNKT:
    „Verkehrspolitik im Wahlkreis – was müssen wir verbessern, damit unser Kiez lebenswert bleibt?“​
    Berichterstatter: Torsten Hofer MdA
  3. Berichte aus den Gremien
  4. Aktuelle Lage:
    • Wie weiter nach der Landtagswahl in NRW?
    • Der Bundestagswahlkampf geht los!
    • Frankreich nach der Präsidentschaftswahl - neuer Schwung für Europa?
  5. Verschiedenes

PS: Unsere Versammlungen sind öffentlich.
Nichtmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei.

17.05.2017 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Der Flughafen Tegel muss geschlossen werden!

 

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal fordert Einhaltung der Verträge

Am 24. September werden die Berliner Bürger voraussichtlich über das Volksbegehren zum Weiterbetrieb des Flughafens Tegel abstimmen. Aus Sicht der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal nutzen die Initiatoren dieses Volksbegehren, um sich auf dem Rücken der Bürger im Berliner Norden politisch zu profilieren. Wir haben deshalb in unserer vergangenen Abteilungsversammlung nochmals unsere Position bekräftigt, dass die geltenden Verträge eingehalten und Tegel geschlossen werden muss, sobald der BER fertiggestellt ist. Denn die Bürger in Wilhelmsruh und Rosenthal haben lange genug die Belastung durch den Fluglärm ertragen. Damit muss so schnell wie möglich Schluss sein!   

26.04.2017 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Neuigkeiten aus dem Bundestag

 

Der Pankower Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup war bei unserer Abteilungsversammlung im April zu Gast

Die Legislaturperiode neigt sich dem Ende zu und die letzten Gesetzesvorhaben befinden sich auf der Zielgeraden – für uns ein guter Anlass, sich mit unserem Pankower Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup über laufende Projekte und die aktuellen Themen in Wilhelmsruh und Rosenthal auszutauschen. Bei unserer Abteilungsversammlung am 25. April 2017 diskutierten wir deshalb mit Klaus Mindrup eine breite Palette an Themen, wie die Verkehrssituation in Wilhelmsruh, den Volksentscheid zur Schließung von Tegel, die geplante Mietrechtsreform und die Förderung von Mieterstrom.

22.02.2017 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Leidenschaftliche Debatte über Europa

 
Sylvia-Yvonne Kaufmann bei der Abteilung

Die SPD-Abteilung Wilhelmsruh-Rosenthal diskutiert mit der SPD-Europaabgeordneten Sylvia-Yvonne Kaufmann über die EU

Warum es sich trotz vieler Probleme weiterhin lohnt, für das Projekt der europäischen Einigung zu kämpfen, untermauerte die Berliner SPD-Europaabgeordnete Sylvia-Yvonne Kaufmann bei ihrem Besuch in der vergangenen Versammlung der SPD-Abteilung Wilhelmsruh-Rosenthal. Ihr Plädoyer für Europa traf bei der Abteilung auf große Resonanz, was sich nicht nur an der hohen Besucherzahl, sondern auch an der regen Diskussion zeigte. Auch aus der benachbarten SPD-Abteilung Niederschönhausen-Blankenfelde waren einige Interessierte sowie unser Vertreter im Berliner Abgeordnetenhaus, Torsten Hofer, hinzugestoßen.

21.02.2017 in Abteilung

Raed Saleh kommt!

 

Raed Saleh kommt in die SPD-Abt. 01 Niederschönhausen-Blankenfelde:

  • am Dienstag, den 28. Februar 2017,
  • um 19 Uhr, im China-Restaurant "Hua Li Du",
    Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin.

Seit 2011 ist Raed Saleh der Fraktionsvorsitzende der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus.

Mit ihm diskutieren wir über die Frage: "Wie gelingt Rot-Rot-Grün in Berlin?".

Wir freuen uns auf euer Kommen und auf eine spannende Diskussion mit euch!

21.12.2016 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Mein Deckname war Schuft

 
Martin Brama und die Vorsitzende der Abteilung Wilhelmsruh-Rosenthal, Leonie Gebers

Gut besuchte Autorenlesung mit Martin Brama im Roten Gewölbe in Wilhelmsruh

In vorweihnachtlicher Atmosphäre fand am 20. Dezember 2016 auf Einladung der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal eine gut besuchte Autorenlesung im Roten Gewölbe in Wilhelmsruh statt. Martin Brama, Mitglied unserer Abteilung seit Oktober 1989, las aus seiner 2016 erschienenen Autobiographie. Es waren rührende, dramatische, aber auch lustige Schilderungen aus einem bewegten Leben in Ostberlin.

12.09.2016 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Für einen sicheren Schulweg

 

Einschulaktion der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal am 10. September

Wie in jedem Jahr verteilte die SPD am Einschulungstag Brotdosen und Stundenpläne an die ABC-Schützen. Für die Eltern durfte das Schulgesetz nicht fehlen. Ein wichtiges Anliegen der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal  ist ein durchgängiges Tempo 30-Gebot auf der Hauptstraße sowie sichere Straßenübergänge. Die bereits bestehende Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer im Zentrum von Wilhelmsruh (zwischen Hertzstraße und Lessingstraße) soll ausgeweitet werden und vermehrt kontrolliert werden.

21.07.2016 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Sommergrillen mit Kind und Kegel

 

Mit dem traditionellen Sommergrillen verabschiedet sich die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal in die Sommerpause

Am 17. Juli 2016 trafen sich die Genossinnen und Genossen mit Kind und Kegel zu einem fröhlichen Nachmittag in der Kleingartenanlage Rosenthal Süd. Zu Gast war auch Torsten Hofer, unser Kandidat für das Berliner Abgeordnetenhaus. Die Sommerpause wird aufgrund des Wahlkampfes in diesem Jahr nicht besonders lang sein: bereits eine Woche später starten wir in den Wahlkampf. Die nächste Abteilungsversammlung findet am 20. September 2016 statt.

27.06.2016 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD fordert Verkehrskonzept für den Südosten von Wilhelmsruh

 

Gute Verkehrsanbindung für das "Wilhelmsruher Tor" und Umgebung soll sichergestellt werden

Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal fordert im Zusammenhang mit den Planungen für das „Wilhelmsruher Tor“ ein Verkehrskonzept für die Anbindung des neuen Stadtquartiers, das den gesamten Südosten von Wilhelmsruh bis zur Straße vor Schönholz umfasst. Anlässlich des Abschlusses der Bürgerbeteiligung im Rahmen des Verfahrens der verbindlichen Bauleitplanung bekräftigt die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal ihren Beschluss zum Stadtquartier Wilhelmsruh.

21.03.2016 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal wählt einen neuen Vorstand

 

Starkes Team aus erfahrenen und neuen Vorstandsmitgliedern für die kommenden zwei Jahre

Die bisherige Abteilungsvorsitzende, Leonie Gebers, wurde bei der letzten Abteilungsversammlung unter großem Applaus in ihrem Amt bestätigt. Als ihre Stellvertreter wurden Claudia Hakelberg und Stefan Heber gewählt. Dem geschäftsführenden Vorstand werden zudem Michael Lange als Kassierer und Jean-Pierre Grasse als Schriftführer angehören.

Die Beisitzerinnen und Beisitzer komplettieren den neuen Abteilungsvorstand. Dieses Amt werden künftig Monika Wadelt, Melanie Johannsen, Dirk Meinunger und Kai Klee ausfüllen, Wolfgang Lohoff wurde zudem zum Seniorenbeisitzer gewählt.

16.03.2016 in Abteilung

Das Klimaabkommen von Paris

 

Auf ihrer Abt.-Versammlung am 22. März 2016 hat die SPD-Abt. 01 Niederschönhausen-Blankenfelde den Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup zu Gast.

Klaus Mindrup berichtet uns über das Klimaabkommen von Paris sowie über die Klimaschutzpolitik in Deutschland.

Wann und wo?

  • am Dienstag, den 22. März 2016,
  • um 19 Uhr,
  • im China-Restaurant "Hua Li Du",
  • Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin.

Vorläufige Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Beschlussfassung über die Tagesordnung

  2. Schwerpunktthema:
    "Das Klimaabkommen von Paris - Klimaschutzpolitik in Deutschland"
    Referent: Klaus Mindrup, Bundestagsabgeordneter

  3. Auswertung der drei Landtagswahlen vom 13. März 2016

  4. Berichte aus den Gremien und von Veranstaltungen

  5. ggf. Anträge

  6. Termine, Verschiedenes

PS: Unsere Versammlungen sind öffentlich.
Nichtmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei.

26.02.2016 in Abteilung

Abt.-Vorstand gewählt - jetzt gehts los!

 

Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde hat am 23. Februar 2016 ihren Vorstand gewählt.

Souverän durch die Jahreshauptversammlung (JHV) und Abt.-Wahl führte Roland Schröder, dessen Arbeit als Stadtentwicklungspolitiker in der BVV Pankow von allen Fraktionen geschätzt wird.

Auf Erfahrung setzt die SPD-Abt. 01 Niederschönhausen-Blankenfelde auch für die Jahre 2016 bis 2018:

  • Der Geschäftsführende Abt.-Vorstand, bestehend aus Alex Lubawinski, Torsten Hofer, Mechthild Schomann, Rainer Unglehrt, Tobias Hüchtemann und Sarah Neumeyer, wurde im Amt bestätigt.
  • Dem Erweiterten Abt.-Vorstand gehören weiterhin Andreas Jensen, Charlene Krüger, Monika Oels, Uwe Vogel und Michael Wewerka an. Neu mit dabei sind Mandy Gorsinsky und Karl Bösel.
  • Weitere zwei Jahre gab es auch für Helmut Hampel, unseren Seniorenbeisitzer.

Damit ist der Gesamtvorstand der SPD-Abt. 01 Niederschönhausen-Blankenfelde zu 35,7 Prozent quotiert. Das ist eine beachtliche Steigerung um zehn Prozentpunkte gegenüber der vorangegangenen innerparteilichen Wahlperiode. Damit hat sich die Abteilung ein gutes Stück an die 40 Prozent rangerobbt, die das SPD-Statut vorsieht. Bei ihren Kreisdelegierten erfüllt die Abteilung sogar bereits jetzt die volle Parität von 50 Prozent!

Damit ist die SPD in Niederschönhausen und Blankenfelde für die Jahre 2016 bis 2018 gut aufgestellt. Wir sind eine schlagkräftige Truppe und freuen uns insbesondere auf den anstehenden Wahlkampf!

Auf dem Höhepunkt der Jahreshauptversammlung - der Wahl der Kreisdelegierten - kippte unmotiviert ein Bierglas um. Selbst altgediente Genossinnen und Genossen konnten sich nicht daran erinnern, dass so etwas schon einmal in der SPD-Abt. 01 Niederschönhausen-Blankenfelde geschehen sei. Doch auch von diesem unerhörten Vorkommnis ließ sich die Runde nicht beirren und verbrachte noch einen schönen Abend.

Machen Sie sich ein Bild von uns:

31.01.2016 in Abteilung

Sozialdemokrat seit 1965: Rainer Unglehrt

 

Ein halbes Jahrhundert engagiert sich Rainer Unglehrt nun schon in der SPD.

Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde ist stolz darauf, einen so erfahrenen und immer noch aktiven Genossen wie ihn in ihren Reihen zu haben.

Im neusten Vorwärts erzählt Rainer Unglehrt über seine wilden Jahre, als er mit Hans-Jochen Vogel den SPD-Unterbezirk München führte.

In dieser Zeit hat er gelernt:

"Mitarbeit in unserer Partei, gleich an welcher Stelle, verlangt hohe Disziplin und Verantwortung, persönlichen Anstand genauso wie Respekt vor den Grundsätzen der Partei.

Was für die Führungsebenen der Partei gilt, ist nicht weniger für jeden Ortsverein bzw. jede Abteilung und jede Arbeitsgemeinschaft usw. zu fordern: Die SPD ist keine Spielwiese, auf der sich Aktivisten nach Lust und Laune und ohne Rücksicht auf die hohe staatspolitische Verantwortung unserer Partei austoben dürfen."

Und auch in Zukunft ist auf Rainer Unglehrt Verlass:

"Ich fühle mich zu Hause in meiner Pankower Abteilung, von der aus so viele immer noch Aktive sogleich nach der Wende die SPD in Ostberlin wieder aufgebaut haben. Und ich verspreche weiter zu tun, was ich seit meinen jungen Jahren als Mitglied unserer poltischen Gemeinschaft kontinuierlich eingehalten habe: mithelfen!"

Unser Lesetipp:

28.11.2015 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Glücksrad, Glühwein und Schokolade

 
Adventsaktion 2015

Mit einem Glücksrad beteiligte sich die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal am Adventsfest der Wilhelmsruher Geschäftsleute

Die Einzelhändler auf der Wilhelmsruher Hauptstraße läuteten mit einem Straßenfest am 28. November 2015 die Adventszeit ein. Geboten waren Spiel und Spaß für die ganze Familie. Das Adventsfest ist eine Aktion der Initiative von Wilhelmsruher Geschäftsleuten, die die Hauptstraße als lebendigen Ortskern stärken möchten. Notwendig sind dabei attraktive Standorte und Perspektiven für die lokalen Gewerbetreibenden, insbesondere den Einzelhandel. Die Schließung einiger Geschäfte in den vergangenen Monaten hat gezeigt, dass es hier viel zu tun gibt. Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal setzt sich für eine Stärkung des Wilhelmsruher Zentrums ein und sucht das Gespräch mit den Gewerbetreibenden, um die Rahmenbedingungen zu verbessern.

28.01.2015 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD setzt sich für Planungsverfahren für „Wilhelmsruher Tor“ ein

 

SPD-Fraktion bringt auf Initiative der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal Antrag in die BVV ein

Auf Initiative der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal hat die SPD-Fraktion einen Antrag in das Bezirksparlament eingebracht, der das Bezirksamt auffordert, zügig das Planungsverfahren für das neue Stadtquartier „Wilhelmsruher Tor“ einzuleiten. Bei der Entwicklung des neuen Stadtquartiers sollen auch die Folgen auf das gewachsene Wilhelmsruher Ortszentrum sowie die notwendige Infrastruktur berücksichtigt werden.    

10.11.2014 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

25 Jahre Wiedergründung der Sozialdemokratie

 
Gesprächsrunde mit Zeitzeugen

Ausgerechnet am 9. November 1989 wurde in der Gastwirtschaft Dittmann’s in Rosenthal eine Basisgruppe der SDP gegründet – also etwa einen Monat, nachdem in Schwante am 7. Oktober 1989 die SDP als Sozialdemokratische Partei in der DDR gegründet worden war.

Aus diesem Anlass hatte die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal genau 25 Jahre später zu einer Gesprächsrunde mit Zeitzeugen wieder ins Dittmann’s eingeladen. Mit dabei waren viele, die die Anfänge, aber auch die Zeit und die Arbeit der Abteilung in den 25 Jahren bis heute geprägt haben. So berichtete Oliver Richter, wie ihn Konrad Elmer damals beauftragte, die Basisgruppe in Wilhelmsruh-Rosenthal zu gründen.

25.06.2014 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Ist Wohnen noch bezahlbar – was tut die Politik?

 

Steigende Mieten und fehlender Wohnraum waren das Schwerpunktthema der Abteilungsversammlung der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal am 17. Juni 2014. Zu Gast war der Pankower SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup, um die aktuellen politischen Initiativen zu diesem Thema zu erläutern. Die Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt in Berlin seien Besorgnis erregend. Nun räche sich, dass der Senat ab 2002 komplett aus der Wohnungsbauförderung ausgestiegen sei. Dazu kommen andere politische Fehlentscheidungen: Die von der schwarz-gelben Bundesregierung eingeführte Umlegung von energetischen Sanierungskosten zu 100 Prozent zu Lasten der Mieter führe in Extremfällen zu Mieterhöhungen von 17 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen werden zunehmend unbezahlbar. Doch ein gemeinsames politisches Handeln des Berliner Senats ist momentan nicht in Sicht. Während die Berliner SPD offen für ein Umwandlungsverbot, gekoppelt mit einem Vorkaufsrecht des Landes für Immobilien, sei und auch die zwangsweise Entschädigung bzw. Enteignung von Mietspekulanten in Betracht zieht, bremse der Koalitionspartner CDU solche Maßnahmen aus. Auch das Scheitern der geplanten Randbebauung auf dem Tempelhofer Feld hat die bereits angespannte Lage weiter verschärft. Notwendig seien weitere Schritte, so Klaus Mindrup, etwa zum Abbau von Ferienwohnungen in der Innenstadt sowie die finanzielle Einbindung von Investoren in die Entwicklung des infrastrukturellen Ausbaus bei ihren Bauvorhaben. Aktuelle Projekte im Bezirk wie der Pankower Güterbahnhof und das Wilhelmsruher Tor zeigten die Möglichkeiten.

25.05.2014 in Abteilung

Achtundsiebzig und kein bisschen leise

 
Helmut Hampel: stets fröhlich und immer im Einsatz

Am 22. Mai 2014 - drei Tage ist es her - hat sich die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde verwundert die Augen gerieben. Kann das wirklich stimmen, dass unser Genosse Helmut Hampel, Pankows berühmtester Rentner, schon wieder Geburtstag hat?

Doch! Achtundsiebzig Jahre ist er jetzt alt und immer noch fit wie ein Turnschuh. Richtig in Rente ist Helmut nie gegangen. Er mischt aktiv in der SPD mit und ist die graue Eminenz des Pankower Vereinswesens. Das hält jung.

Mit Helmut kann man reden. Er hat immer ein offenes Ohr. Und lachen kann man mit ihm auch. Für seine Partei tut er alles und lässt auf sie nichts kommen. Wäre die SPD ein Mensch und keine Partei, müsste sie Helmut Hampel heißen.

Sogar an seinem Geburtstag hat er es sich nicht nehmen lassen, die SPD vor Ort im Kampf gegen den Rechtsextremismus zu unterstützen. Ehrensache.

29.04.2014 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Neue Schulräume für Wilhelmsruh

 

Ab dem kommenden Schuljahr gibt es neue zusätzliche Schulräume an der Grundschule Wilhelmsruh. Dafür hat sich auch die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal stark gemacht.

Der Fortgang der Bauarbeiten lässt sich aktuell jeden Tag verfolgen: Auf dem Schulhof der Wilhelmsruher Grundschule werden die so genannten „modularen Schulergänzungsbauten“ aufgebaut. Wilhelmsruh ist einer von drei Schulstandorten im Bezirk Pankow, die 2014 mit den Zusatzbauten ausgestattet werden. Bis zum Schuljahresbeginn sollen sie komplett fertiggestellt sein und bieten dann zwölf zusätzliche Unterrichts- und sechs Teilungsräume. Die Ergänzungsbauten entsprechen den energetischen Anforderungen und modernen Standards für Schulen und sind barrierefrei. Der Bau ist ein wichtiger Schritt, um auf die wachsende Zahl von Schülerinnen und Schüler in Wilhelmsruh und Rosenthal zu reagieren. Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal wird sich weiterhin für gute Schulen und Kindergärten einsetzen. Nach wie vor wartet die Grundschule Wilhelmsruh auf die überfällige Komplettsanierung. Das stark sanierungsbedürftige Schulgebäude aus den 70er Jahren wird seit acht Jahren als Grundschule genutzt. Aktuell werden dort 420 Grundschülerinnen und Grundschüler unterrichtet.

15.04.2014 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD setzt sich für Bürgerbeteiligung beim Sanierungskonzept für den Wilhelmsruher See ein

 

Eine Voruntersuchung im Auftrag des Bezirksamt hat bestätigt, was die Wilhelmsruher jährlich im Sommer sehr deutlich wahrnehmen: Die schlechte Wasserqualität, verbunden mit Geruchsbelästigung und Fischsterben, machen eine Sanierung des Wilhelmsruher Sees (Ententeich) erforderlich. Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal hat deshalb auf ihrer Versammlung am 8. April 2014 das Bezirksamt aufgefordert, zeitnah ein Sanierungskonzept für den See zu erarbeiten. Neben einer Verbesserung der Wasserqualität sollen dabei auch die Anforderungen der Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt stehen, die den Wilhelmsruher See für vielfältige Freizeitaktivitäten zu allen Jahreszeiten nutzen. In den Wintermonaten ist der zugefrorene Wilhelmsruher See ein überaus beliebtes Ziel für Familien und Schlittschuhläufer. Die SPD setzt sich dafür ein, die Wilhelmsruher Bürgerinnen und Bürger bei der Erstellung des Sanierungskonzeptes zu beteiligen. In einem ersten Schritt sollen die Ideen zur Sanierung des Sees zur Diskussion gestellt werden.

18.03.2014 in Abteilung

Vorbereitung der Kreisvorstandswahlen

 

Wir laden Sie recht herzlich ein zu unserer nächsten Abteilungsversammlung

  • am Dienstag, den 25. März 2014,
  • um 19 Uhr,
  • ins China-Restaurant "Hua Li Du",
    Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz),
    13156 Berlin.

20.02.2014 in Abteilung

Einladung: Niederschönhausen-Blankenfelde wählt

 

In der gesamten Berliner SPD stehen derzeit alle Parteifunktionen für die innerparteiliche Wahlperiode 2014-2016 zur Disposition.

Die Jahreshauptversammlung 2014 und Abteilungswahl der SPD-Abt. 01 Niederschönhausen-Blankenfelde findet statt 

  • am Dienstag, den 25. Februar 2014,
  • um 19 Uhr,
  • im China-Restaurant "Hua Li Du",
    Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin.

PS: Unsere Versammlungen sind öffentlich.
Nichtmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei.

19.02.2014 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Frischer Wind für die SPD Pankow!

 
Abt.-Vorstand 2014-2016: Wilhelmsruh-Rosenthal hat gewählt!

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal hat auf ihrer Jahreshauptversammlung am 18. Februar 2014 Clara West für den Kreisvorsitz der SPD Pankow nominiert. Die Nominierung erfolgte einstimmig.

Clara West verspricht frischen Wind für den Kreisverband!

Für den Geschäftsführenden Abt.-Vorstand (GAV) wurden gewählt:

  • Abteilungsvorsitzende             Leonie Gebers
  • Stellvertreter                        Stefan Heber
  • Stellvertreter                        Michael Maschke
  • Kassierer                              Michael Lange
  • Schriftführer                         Stefan Barthel

27.11.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Die Mitglieder entscheiden!

 

Die Verhandlungen für die Große Koalition auf Bundesebene werden zu einem Ergebnis führen, das allen Genossinnen und Genossen zur Abstimmung vorgelegt wird.

In dieser Abstimmung sollen wir darüber entscheiden, ob uns das Ergebnis der Verhandlungen für einen Koalitionsvertrag zusagt oder nicht. Diese Entscheidung will gut durchdacht sein. Eine gute Möglichkeit an Argumente für ein Ja oder Nein zu kommen, ist z.B. die Kreisvollversammlung am Samstag, dem 07. Dezember 2013.

In zweiter Linie werden Viele von uns wohl eine generelle Meinung zu dem Thema "Große Koalition oder nicht" haben. Die eigene Entscheidung nur "am Bauchgefühl" festzumachen, ist zwar verständlich, aber so sollten wir nicht zu einem Votum in so einer wichtigen Frage kommen.

Ich lade deshalb alle Genossinnen und Genossen unserer Abteilung zum Mitdiskutieren am 07. Dezember 2013 ein. Entweder auf der KVV oder auch sehr gern an unserem Infostand vor Kaisers von 8:30 Uhr bis ca. 10 Uhr.

Rote Grüße

Stefan Barthel

17.10.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal beschließt Initiativantrag

 

Auf unserer letzten Abteilungsversammlung am 15 Oktober 2013 haben wir uns intensiv mit dem Wahlausgang befasst und den folgenden Initiativantrag zur Kreisdelegiertenversammlung (KDV) am 18. Oktober 2013 beschlossen:

Das WIR entscheidet: Mitgliederbeteiligung ernst nehmen

Die SPD hat bei der Bundestagswahl 2013 zum zweiten Mal nach 2009 ein historisch schlechtes Ergebnis erzielt. Der Charakter der SPD als Volkspartei steht auf dem Spiel. Doch im Vergleich zu vorangegangenen Wahlkämpfen ist es der SPD 2013 wieder gelungen, deutlich mehr Mitglieder für den Wahlkampf zu mobilisieren. Viele Mitglieder haben engagiert gekämpft und waren mit Info-Ständen, in Veranstaltungen und an Haustüren präsent. Das Wiedererstarken der SPD kann nur gemeinsam mit der breiten Mitgliedschaft gelingen.

Deshalb ist es folgerichtig, die SPD-Mitglieder an wichtigen Entscheidungen zu beteiligen. Bereits nach der schmerzlichen Wahlniederlage 2009 ist die SPD hinsichtlich der Beteiligung ihrer Mitglieder neue Wege gegangen. Im vom Parteivorstand eingebrachten organisationspolitischen Grundsatzprogramm bekannte sich der Berliner Parteitag 2011 dazu: „[…] die Beteiligungsmöglichkeiten unserer Mitglieder massiv auszuweiten.“ Entsprechende Änderungen des Organisationsstatuts wurden beschlossen. Gleichermaßen wurde im genannten organisationspolitischen Grundsatzprogramm betont: „Uns geht es in erster Linie um Praxisänderungen, nicht bloß um Satzungsänderungen.“

19.09.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Wilhelmsruh und Rosenthal wachsen

 

Die aktuellen Bauprojekte in Wilhelmsruh und Rosenthal waren - neben den allerletzten Vorbereitungen für den Wahlkampfendspurt – das Schwerpunkt-Thema der Abteilungsversammlung im September.

Es ist unübersehbar: Auch Wilhelmsruh und Rosenthal sind vom Bauboom im Bezirk Pankow betroffen. Baulücken werden geschlossen, auf dem ehemaligen Mauerstreifen entsteht ein neuer Discounter, und mit dem Projekt „Wilhelmsruher Tor“ ist ein großes Bauprojekt in Planung, das über 270 neue Wohnungen bringen soll.

Anlass genug für die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal, am 17. September 2013 eine Ortsbegehung zum Thema „Stadtentwicklung in Wilhelmsruh und Rosenthal“ durchzuführen. Auf der anschließenden Abteilungsversammlung stand der Vorsitzende des SPD-Arbeitskreises Stadtentwicklung und Verkehr (ASV), Roland Schröder, für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Themen waren neben den Bauvorhaben an der Kopenhagener Straße auch die Situation in den Kleingartenanlagen, das Projekt „Grünes Band“ auf der Fläche des ehemaligen Mauerstreifen sowie die Zukunft der Heidekrautbahn. Die SPD bestärkte ihren Beschluss, sich für die Wiederinbetriebnahme der Heidekrautbahn auf der Stammstrecke über Wilhelmsruh einzusetzen.

26.08.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Schönes Fest in Wilhelmsruh

 

Bei strahlendem Sonnenschein feierte Wilhelmsruh am vergangenen Wochenende seinen 120. Geburtstag.

Es gab Kaffee und Kuchen, Spiel und Spaß und ein buntes Bühnenprogramm. Rund 4.000 Gäste kamen zu dem Straßenfest, für das die Hauptstraße zwischen Schiller- und Edelweißstraße gesperrt wurde.

Auf der 200 Meter langen Festmeile präsentierten sich Wilhelmsruher Vereine und Organisationen. Vor Ort war auch der Pankower SPD-Bundestagskandidat Klaus Mindrup, der die Gelegenheit für viele Gespräche mit Wilhelmsruher Bürgerinnen und Bürger nutzte.

Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal hatte die Organisation der 120-Jahr-Feier von Beginn an tatkräftig unterstützt. Die SPD beteiligte sich nicht nur mit einem Info-Stand, sondern trug auch mit Hüpfburg und Dosenwerfen zum Gelingen des Festes bei. Schirmherr war der Pankower Bezirksbürgermeister Matthias Köhne.

17.08.2013 in Abteilung

Niederschönhausen-Blankenfelde ist Pilot-Abteilung

 

Der Vorstand der SPD-Abt. 01 Niederschönhausen-Blankenfelde hat auf seiner Sitzung am 13. August 2013 den folgenden Beschluss gefasst:

Die SPD-Abt. 01 Niederschönhausen-Blankenfelde beteiligt sich als Pilot-Abteilung an der erfolgreichen Um- und Durchsetzung des Arbeitsprogramms der Arbeitsgemeinschaft Gleichstellung (AG Gleichstellung), und zwar mit der Maßnahme "Flexiblere Beteiligung an der Parteiarbeit ermöglichen".

Die Maßnahme ist dem Maßnahmenkomplex "Zeitpolitik" zuzuordnen und beinhaltet die folgenden Punkte, von denen einige - aber noch nicht alle - bereits jetzt von unserer Abteilung regelmäßig verwirklicht werden:

  • Aktuelle und leicht zugängliche Informationen über (partei-)politische Beteiligungs-Möglichkeiten regelmäßig ins Internet stellen;
  • Sitzungszeiten und -orte auch familien- / senioren- / pendlerfreundlich, bspw. Abt.-Sitzungen auch am Wochenende, an Orten mit Spielmöglichkeiten / Babysitting (ca. ein Mal im Quartal bis halbjährlich);
  • Punktuelle / projektförmige Beteiligungs-Möglichkeiten schaffen, bspw. bei Veranstaltungen, Abteilungs-Arbeitsgruppen usw.;
  • Weitere praktikable Umsetzungs-Ideen entwickeln.

Weitere Infos:

 

12.08.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Sommergrillen mit Kind und Kegel

 

Das traditionelle Sommergrillen der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal fand in diesem Jahr erstmals an einem Wochenende statt.

Am 11. August 2013 trafen sich die Genossinnen und Genossen aus Wilhelmsruh und Rosenthal im Garten des Stellv. Abteilungsvorsitzenden Stefan Heber in der Kleingartenanlage Rosenthal-Süd.

Die SPD-Abteilung ist seit Kurzem Pilotabteilung für mehr Familienfreundlichkeit und flexiblere Beteiligungsmöglichkeiten.

Das Sommergrillen am Sonntagnachmittag war ein erstes Angebot für Parteimitglieder mit Kindern, richtete sich aber selbstverständlich auch an alle anderen. Mit elf Kindern war für ausreichend Nachwuchs gesorgt.

 

 

31.07.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Vollzählig in den Wahlkampf

 
Michael Maschke

Am 30. Juli 2013 tagte der Abteilungsvorstand der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal erstmals in neuer Zusammensetzung.

Auf der letzten Abteilungsversammlung im Juni 2013 hatte unser langjähriger Genosse Roland Zachow aus gesundheitlichen Gründen seinen sofortigen Rückzug aus dem Abteilungsvorstand erklärt. Die Abteilung dankte Roland Zachow für seine aktive Mitarbeit im Abteilungsvorstand, zuletzt als Schriftführer, und wünschte ihm alles Gute und vor allen Dingen gute Besserung.

Damit die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal mit komplettem Vorstand in den Wahlkampf gehen kann, wurde Michael Maschke auf der Versammlung gebeten, das Amt des Schriftführers bis zur Neuwahl kommissarisch zu übernehmen.

20.06.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD setzt sich für mobile Unterrichtseinheiten und die Sanierung der Grundschule Wilhelmsruh ein

 

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal hat sich auf ihrer Versammlung am 18. Juni 2013 erneut mit der Schulsituation in Wilhelmsruh befasst.

Die ordentliche Mitgliederversammlung fasste einen Beschluss, wonach das Bezirksamt Pankow ersucht wird, die überfällige Komplettsanierung der Grundschule Wilhelmsruh schnellstmöglich zu realisieren. Die auf Grund der steigenden Schülerinnen- und Schülerzahlen ohnehin erforderlichen mobilen Unterrichtsräume sollen zum frühestmöglichen Zeitpunkt aufgestellt werden. Damit würden der Grundschule Wilhelmsruh zumindest zwölf Klassenräume zur Verfügung stehen, die heutigen Standards entsprechen.

Bei der Wahl des Standorts für die mobilen Unterrichtsräume muss sichergestellt werden, dass auf dem neu gestalteten Schulhof noch ausreichend Spiel- und Freiflächen verbleiben. Deshalb sollen auch Standorte im unmittelbaren Umfeld der Schule geprüft werden. Das stark sanierungsbedürftige Schulgebäude aus den 1970er Jahren wird seit sieben Jahren als Grundschule genutzt. Aktuell werden dort 380 Grundschülerinnen und Grundschüler unterrichtet.

25.05.2013 in Abteilung

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) stellt sich vor

 


Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde befasst sich auf ihrer nächsten Mitgliederversammlung mit der Arbeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Pankow.

Hierzu haben wir den AWO-Kreisvorsitzenden Manfred Nowak von der AWO Berlin-Mitte, die auch für den Bezirk Pankow zuständig ist, als Referenten gewinnen können.

Weitere Infos zur AWO findet ihr unter: www.awo-mitte.de


Wir laden Sie daher recht herzlich ein zu unserer nächsten Abt.-Versammlung am
 
  • Dienstag, den 28. Mai 2013,
  • um 19 Uhr,
  • ins China-Restaurant "Hua Li Du",
    Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz),
    13156 Berlin.


Vorläufige Tagesordnung:

  1. Berichte aus den Parlamenten, den Fraktionen in AGH und BVV, den Gremien der Partei, dem Pankower Vereinswesen und dem Kirchenleben
  2. Auswertung der Parteitage zur Kandidierenden-Aufstellung für die Bundestags-Landesliste 2013 sowie für die Europa-Wahl 2014
  3. Vorstellung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) - Referent: Manfred Nowak, Kreisvorsitzender der AWO Berlin-Mitte (ab ca. 20 Uhr)
  4. Rubrik "Durchgelesen!", diesmal durch Sarah Neumeyer zum Buch von Frank Stauss: "Höllenritt Wahlkampf - ein Insider-Bericht"
  5. Bundestagswahl 2013
  6. Antragsberatung
  7. Termine, Verschiedenes
 

16.11.2012 in Abteilung

Vielen Dank, liebe Helga!

 
Eine starke Frau: Helga Hampel

EIN NACHRUF VON TORSTEN HOFER

Vor wenigen Tagen haben die Mitglieder der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde unserer lieben Genossin Helga Hampel noch zum Geburtstag gratuliert. Sie hat es nicht mehr mitbekommen, da sie schon mit dem Tod rang.

Selbst langjährige Weggefährten erkannte sie zuletzt nicht mehr wieder. Ihr unmittelbar bevorstehender Tod war zu diesem Zeitpunkt leider schon eine traurige Gewissheit. Es war nur noch eine Frage von Tagen. Nun ist es passiert.

Ich kann mich noch gut an meine erste Begegnung mit Helga Hampel erinnern. Es war im Jahr 1999. Ich war gerade erst in die SPD eingetreten. Helga bewarb sich zu dieser Zeit als Kandidatin der SPD fürs Berliner Abgeordnetenhaus im Wahlkreis Alt-Pankow. Ich habe sie als eine starke Kämpferin kennen gelernt.

Ihre politischen Schwerpunkte waren die Sozial- und die Seniorenpolitik. Dabei bewies sie sich auch als Schutzpatronin von sozialen Einrichtungen. Früher als andere in der Sozialdemokratie hat sie insbesondere die Seniorenpolitik als ein zentrales gesellschaftliches Handlungsfeld ausgemacht. Dabei betrachtete sie den Bereich Senioren nicht allein unter pathologischen Gesichtspunkten.

16.11.2012 in Abteilung

Trauer um Helga Hampel

 

Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde hat einen schweren Verlust erlitten. Wir trauern um Helga Hampel.

Sie starb heute Morgen nur zwei Wochen nach ihrem 77. Geburtstag nach längerer Krankheit.

Wir verlieren mit Helga Hampel eine engagierte Sozialdemokratin und eine starke Kämpferin für die soziale Gerechtigkeit. Helga Hampel hat sich um unser Gemeinwesen verdient gemacht.

Als Vorsitzende der Seniorenvertretung Pankow hat sich Helga Hampel zwei Jahrzehnte lang für die Anliegen der älteren Menschen eingesetzt: erst im "kleinen" Bezirk Pankow, anschließend auch im "großen" Pankow nach der Bezirksfusion. Dabei stellte sie ihren langen Atem unter Beweis.

22.08.2012 in Abteilung

Abt.-Sommerfest am 28. August 2012

 

Liebe Genossinnen und Genossen!

Wir laden euch recht herzlich ein zu unserem Abt.-Sommerfest am

  • Dienstag, den 28. August 2012,
  • um 18:30 Uhr,
  • im "SPD-Sommergarten", Straße 199 Nr. 4, 13156 Berlin.

Auch in diesem Jahr bitten wir für Essen und Getränke um eine geringe Kostenbeteiligung in Höhe von 5 EUR pro Person.

Damit wir den Einkauf besser planen können, bitten wir euch, euch über das Kontaktformular auf unserer Internetseite anzumelden.

09.05.2012 in Abteilung

Mitglieder wollen mitbestimmen

 

Besuch aus Spandau steht an: Die Initiatoren des Mitgliederbegehrens sind am 22. Mai 2012 zu Gast in der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde.

Die SPD-Abteilungen Stadtrand sowie Südpark-Tiefwerder aus dem Bezirk Spandau werden uns aus erster Hand über den aktuellen Sachstand zum Mitgliederbegehren zur Wahl des SPD-Landesvorsitzes informieren.

Bei der SPD-Abteilung Südpark-Tiefwerder handelt es sich um die zweitgrößte Ortsabteilung der SPD in Spandau; die Abteilung Stadtrand hingegen ist die kleinste. Wir freuen uns auf den Austausch mit unseren Spandauer Genossinnen und Genossen über die Abteilungs- und Bezirksgrenzen hinweg.

Außerdem freuen wir uns, Robert Drewnicki, den Stellv. SPD-Kreisvorsitzenden aus Charlottenburg-Wilmersdorf, bei uns zu begrüßen.

Die Versammlung ist öffentlich! Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

17.04.2012 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Beschluss auf Abt.-Versammlung

 

Auf unserer Abt.-Versammlung hat die Abteilung einstimmig den folgenden Beschluss gefasst:

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh/Rosenthal fordert mit Blick auf den anstehenden SPD-Landesparteitag alle Verantwortungs- und Entscheidungsträger der Partei auf, die Phantomdebatte um einen möglichen Gegenkandidaten für das Amt des Landesvorsitzenden zu beenden.

Wer eine Kandidatur für das höchste Berliner Parteiamt beabsichtigt, muss diese jetzt öffentlich erklären und sich dem offenen Wettbewerb und der innerparteilichen Diskussion stellen.

15.03.2012 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Wilhelmsruh-Rosenthal hat gewählt

 

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal hat am 13. März 2012 ihren neuen Vorstand gewählt.

Neuer und alter Vorsitzender ist Stefan Barthel. Zu Stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Abteilung Leonie Gebers und Stefan Heber. Michael Lange ist Kassierer, und Roland Zachow übernimmt die Schriftführung.

Ein gutes Team! Nah dran an den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort.

Die Abteilung beschloss zudem, ihren Sitzungsrhythmus zu verändern. Sie wird ab April 2012 jeweils am 3. Dienstag im Monat tagen.

18.10.2011 in Abteilung

Neuzugang im Pankower Norden

 

Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde wächst!

Wir freuen uns über unser neues Mitglied Winfried Hüchtemann.

Herzlich willkommen, lieber Winfried!

15.10.2011 in Abteilung

Abt.-Versammlung erst am 01. November 2011

 

Am 25. Oktober 2011 tagt die Kreisdelegierten-Versammlung (KDV) der Pankower SPD.

Aus diesem Grund muss die regulär für diesen Termin vorgesehene Abt.-Versammlung der SPD Niederschönhausen-Blankenfelde um eine Woche nach hinten verschoben werden.

Die nächste Versammlung der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde findet daher erst statt

  • am Dienstag, den 01. November 2011,
  • um 19 Uhr,
  • im China-Restaurant "Hua Li Du",
    Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin.

Wir freuen uns auf Ihr und euer Kommen!

17.09.2011 in Abteilung

Wir, Wowi und Schnappi

 

Seit ein paar Tagen hängt unser "Abteilungsplakat" neben dem Kino "Blauer Stern" in Niederschönhausen.

An mehreren Stellen im Wahlkreis 2 haben unsere Abteilungs-Mitglieder Großplakate gespendet. Ein großer Dank gebührt vor allem Uwe Vogel, der unserer Abteilung das obige Schnappi-Plakat gespendet hat.

Wie man sieht, hatten wir viel Spaß bei unserem Fototermin. Längst ist es bei uns zur lieben Tradtion geworden, dass wir uns gemeinsam vor "unseren" Großplakaten fotografisch verewigen. So haben wir auch noch Jahre später eine bleibende Erinnerung an einen schönen Wahlkampf.

18.08.2011 in Abteilung

Abt.-Sommerfest mit Alex Lubawinski

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

auch in diesem Jahr findet wieder unser traditionelles Sommerfest statt!

Wir laden euch daher recht herzlich ein zu unserem Abt.-Sommerfest

  • am Dienstag, den 23. August 2011,
  • um 18 Uhr,
  • im Garten von Alex Lubawinski,
    Schönhauser Str. 43 a, 13158 Berlin.

Auch in diesem Jahr möchten wir euch um einen Unkostenbeitrag für Essen und Getränke in Höhe von 5 EUR pro Teilnehmenden ODER (!) um einen selbst gemachten Salat bitten.

17.08.2011 in Abteilung

Zwei neue Mitglieder im Pankower Norden

 

SPD-Mitglied werden

Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde kann in ihren Reihen zwei neue Mitglieder begrüßen.

Wir sagen: Herzlich willkommen, lieber Carsten und lieber Torsten! Mit euch sind wir nun insgesamt 131 SPD-Mitglieder in den Pankower Ortsteilen Niederschönhausen und Blankenfelde.


Weitere Infos

17.07.2011 in Abteilung

Geboren am 17. Juli

 

Angela Dorothea Merkel ist eine deutsche CDU-Politikerin. Sie ist die achte Person im Amt des Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland und zugleich die erste Frau, die dieses Amt bekleidet. Sie wurde am 17. Juli 1954 in Hamburg geboren.

Helmut Bleil ist ein Pankower Sozialdemokrat. Er wurde am 17. Juli 1931 in der heutigen Erich-Weinert-Straße in Prenzlauer Berg geboren. Im Jahr 1936 zog die Familie in die Stadtrandsiedlung Blankenfelde, wo Helmut seitdem wohnt, wo er die Schulbank drückte und wo er heute im Kreise von Familie, Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen seinen 80. Geburtstag feiert.

Helmut trat 1945 in die SPD ein. Nach der Wende gehörte er zu den aktivsten Parteimitgliedern im Ortsteil Blankenfelde.

Alles Gute zum Geburtstag und weiterhin beste Gesundheit wünscht dir, lieber Helmut, deine SPD-Ortsabteilung!

23.05.2011 in Abteilung

Großer Bahnhof bei Familie Hampel

 
Helga und Helmut Hampel

Der ehemalige SPD-Fraktionsvorsitzende im Alt-Pankower Bezirksparlament, Helmut Hampel, hat gestern seinen 75. Geburtstag gefeiert.

Die Feier fand im "Café Pankow" des "Hotels Pankow" in der Pasewalker / Ecke Pankower Str. in Französisch Buchholz statt.

Nachgefeiert wurden hierbei ebenfalls der 75. Geburtstag von Helga Hampel vom November des vergangenen Jahres sowie der gemeinsame 50. Hochzeitstag der beiden.

02.03.2011 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Unsere Reaktion auf die KDV

 

Als Reaktion auf die Wahl-KDV haben wir uns an den Landesvorsitzenden mit einer Mail gewendet und um Hilfe bei der Aufarbeitung des Debakels gebeten.

12.02.2011 in Abteilung

EINLADUNG: Abt.-Versammlung am 22. Februar 2011

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde trifft sich ab sofort an einem neuen Versammlungsort (China-Restaurant "Hua Li Du").

Wir laden euch recht herzlich ein zu unserer nächsten Abt.-Versammlung am

  • Dienstag, den 22. Februar 2011,
  • um 19 Uhr,
  • ins China-Restaurant "Hua Li Du",
    Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin.

25.01.2011 in Abteilung

EINLADUNG: Gemeinsame Sitzung der Pankower Nord-Abteilungen

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

Alex Lubawinski

die nächste Mitgliederversammlung der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde findet am

  • Dienstag, den 25. Januar 2011,
  • um 19 Uhr,
  • im Hotel "Parkidyll" am Bürgerpark Pankow, Heinrich-Mann-Str. 6, 13156 Berlin,

statt.

10.12.2010 in Abteilung

Weihnachtsfeier der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde

 
Seit 25 Jahren in der Partei mit an Bord: Peter Trenz

Die Weihnachtsfeier der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde war ein voller Erfolg!

Über 30 Genossinnen und Genossinnen waren unserer Einladung ins Hotel „Parkidyll“ am Bürgerpark Pankow, Heinrich-Mann-Str. 6, 13156 Berlin, gefolgt.

Der Vorsitzende Alex Lubawinski ließ in einer kurzen Ansprache das Auf und Ab des zu Ende gehenden Jahres Revue passieren. Mit Blick auf den im nächsten Jahr anstehenden Wahlkampf zeigte er sich kämpferisch: „Wir wollen die Wahl gewinnen und uns als stärkste politische Kraft im Land Berlin behaupten!“

14.05.2010 in Abteilung

Alles Gute, lieber Alex, zum Sechzigsten!

 

VON TORSTEN HOFER

Vor ein paar Tagen haben wir den 60. Geburtstag von Alex Lubawinski gefeiert. Es war ein schönes Fest in seinem Garten, und viele alte Bekannte und Weggefährten waren gekommen, um gemeinsam mit ihm anzustoßen.

Was ich an Alex schätze und was mir von Anfang an positiv an ihm aufgefallen ist, ist seine offene Art, auf die Menschen zuzugehen.

29.04.2010 in Abteilung

Abteilung steht hinter Alex Lubawinski

 
Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde hat auf ihrer Mitgliederversammlung ihrem Vorsitzenden Alex Lubawinski den Rücken gestärkt. Unter anderem wurden die folgenden Beschlüsse gefasst:
  • Die Abteilung begrüßt und unterstützt die Entscheidung ihres Vorsitzenden Alex Lubawinski, seine Wahl in den Kreisvorstand auf der Wahl-KDV am 24. April 2010 - auf Grund einer Würdigung der Gesamtumstände - nicht angenommen zu haben.
  • Die Abteilung stellt mit Befremden fest und missbilligt, dass im neuen SPD-Kreisvorstand sowie auf dem zukünftigen Landesparteitag mehrere Pankower Abteilungen - und zwar die gesamte Region Pankow-Nord - nicht mehr vertreten sind.

19.11.2009 in Abteilung

Unser Erwin ist tot…

 
Erwin Wegener (* 1920; † 2009)

EIN NACHRUF VON HELMUT HAMPEL

Erwin Wegener, einer unserer Ältesten, geboren am 12. April 1920 in einer alten Arbeiterfamilie aus Pankow, lebt nicht mehr.

Schon sein Großvater und Vater waren in der SPD. Da durfte er nicht fehlen.

02.10.2009 in Abteilung

Sonder-Sitzung der SPD-Abt. Niederschönhausen-Blankenfelde am 8. Oktober, 20 Uhr

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

unsere nächste reguläre SPD-Abteilungsversammlung im Gebiet Niederschönhausen und Blankenfelde wäre erst wieder am 27. Oktober.

Weil wir aber glauben, dass es unter den Mitgliedern unserer Abteilung erhöhten Gesprächsbedarf gibt, um das desaströse Abschneiden unserer SPD auszuwerten, haben wir uns entschieden, unsere Vorstandssitzung, die bereits am 8. Oktober stattfindet, für alle Abt.-Mitglieder zu öffnen.

01.06.2008 in Abteilung

Fortsetzung der Strategie- und Programmdebatte

 
Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde hat auf ihrer Sitzung am 27. Mai 2008 ihre vor einem Monat begonnene Strategie- und Programmdebatte fortgesetzt. Die Abteilung war sich darin einig, was sie möchte: Wir setzen uns ein für einen lebens- und liebenswerten Kiez. Als wichtigste Themen, mit denen wir uns in der nächsten Zeit verstärkt beschäftigen und Anträge stellen möchten, wurden in Auswertung der letzten Sitzung folgende zwei Hauptpolitikfelder identifiziert:
  • attraktiver öffentlicher Raum (Straßenzustand, Grünanlagen, Sauberkeit)
  • Zusammenwirken der Generationen (Gesellschaftspolitik)

27.02.2008 in Abteilung

Einstimmig: Alex Lubawinski wiedergewählt

 

Der dienstälteste SPD-Abteilungsvorsitzende im Bezirk Pankow, Alex Lubawinski, wurde auf der gestrigen Wahlversammlung von den Genossen aus Niederschönhausen und Blankenfelde wiedergewählt. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Torsten Hofer, der bereits seit acht Jahren diese Funktion bekleidet, im Amt bestätigt. Ebenfalls zum Stellvertreter gewählt wurde Uwe Vogel, bisher Beisitzer im Vorstand. Mit der Kassenführung wurde erneut unsere bewährte Kraft Alexander Schmidt betraut, der in seinem Kassenbericht zuvor den eindrucksvollen Vermögenszuwachs der Abteilung dargestellt hatte. Auch Angelika Stroh-Purwin wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Konstituieren wird sich der neue Vorstand am Donnerstag, den 13. März, um 20:00 Uhr in der "Mini-Perle".

18.09.2007 in Abteilung

Zum Tode von Pfarrer Richard Gramse

 

Mit Erschütterung hat die SPD in Niederschönhausen von dem tragischen Tod Richard Gramses, dem Pfarrer der Friedensgemeinde Berlin-Niederschönhausen, erfahren.

Mit Richard Gramse verliert nicht nur die Kirchengemeinde Niederschönhausen ihren Pfarrer. Die weltliche Gemeinde Pankow hat mit seinem Tode einen ebenso großen Verlust erfahren müssen. Richard Gramses Engagement galt neben der Arbeit in seiner Gemeinde auch immer der ganzen Gesellschaft. Wer mit Richard Gramse zusammenarbeitete, sich mit ihm unterhielt oder um Rat nachfragte, der fand in ihm einen offenen und hilfsbereiten Menschen. Sein Denken und Handeln hatte immer einen gesamtgesellschaftlichen Ansatz. Das machte ihn so wertvoll in unserer Zeit.

Sei dabei!

Mitglied werden

Stark für Berlin.

SPD Pankow
Torsten Hofer
Klaus Mindrup

Was steht an im Kiez?

Abt.-Versammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
25.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Beisetzung von Dr. Jörg Richter, Pankower Bezirksbürgermeister a.D.
26.09.2018, 11:00 Uhr

Friedhof Nordend, Dietzgenstr. 120, 13158 Berlin

Abt.-Vorstand SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
09.10.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abteilungsversammlung der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal
16.10.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

Restaurant Dittmann's, Hauptstraße 106, 13158 Berlin

Abt.-Versammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
23.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abt.-Vorstand SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
13.11.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

 Alle Termine

Stark im Norden.

Ausgezeichnet!

Websozi-Seite des Monats: Wir waren die Nr. 1 im Juli 2002!

Suchen