Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar

Veröffentlicht am 26.01.2021 in Gegen Rechtsextremismus

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz durch sowjetische Truppen befreit. In Pankow gedenken wir jedes Jahr diesem Tag mit der „Pankower Lichterkette“. Wir versammeln uns vor dem ehemaligen Jüdischen Waisenhaus in der Berliner Straße und gehen gemeinsam zur Kreuzung Breite / Berliner Straße. Dort gedenken wir in einer Schweigeminute und besuchen anschließend die Andacht in der Alten Pfarrkirche Pankow. Diese Veranstaltung, von der Kommission für Bürgerarbeit in Pankow organisiert, kann dieses Jahr – coronabedingt – so nicht stattfinden. Dennoch rufen auch wir auf, im Laufe des morgigen Tages individuell mit einer Kerze am Jüdischen Waisenhaus der Pankower und der Millionen Opfer des Holocaust zu gedenken.

Pankower Lichterkette in Zeiten der Pandemie

Die Veranstalter*innen der „Pankower Lichterkette“ führen in der Zeit von 17 bis 19 Uhr vor dem ehemaligen Jüdischen Waisenhaus eine Mahnwache durch. In der Alten Pfarrkirche Pankow findet um 19 Uhr eine kleine Andacht mit Pfarrerin i.R. Ruth Misselwitz statt, selbstverständlich unter den geltenden Regeln. Musik: Jüdische Lieder mit Lilli Mutzke (Gesang) in Begleitung von Ulrike Queißner (Violine), Bernhard Runge (Oboe) und Stella Merkel/Rudite Livmane (Akkordeon, Piano).

Gedenken an die Opfer des größte Verbrechen an der Menschheit

Der 27. Januar ist der Gedenktag an alle Opfer des totalitären Regimes während der Zeit des Nationalsozialismus. Die Vernichtungsmaschine und das Ausmaß der Ermordung von Millionen von Juden, politischen Gefangenen, Zwangsarbeitern, von Sinti und Roma, von Homosexuellen sowie weiteren Opfern der faschistischen Barbarei sind beispiellos.

Zum Gedenken stellt sich immer auch unser aktiver Kampf gegen jede Form des Rassismus und Faschismus in unserer Gegenwart, in Pankow, in Berlin, überall.

Seit November hängen am ehemaligen Jüdischen Waisenhaus auch wieder Tafeln mit den Namen der jüdischen Bürgerinnen und Bürger Pankows, die dem fanatischen Rassismus der Nationalsozialisten zum Opfer fielen. Die Tafeln sind durch das Engagement vieler Pankower Einzelpersonen, Verbände und Initiativen realisiert worden. Die Anbringung geschah durch Schülerinnen und Schüler des Niederschönhausener Max-Delbrück-Gymnasiums. Kommt vorbei und lest ihre Namen!

Weitere Informationen zum 27. Januar 2020 unter www.lichterkette-pankow.de/27-januar-2021/

 

Wir und Social Media

Wir, Berlin und Europa

SPD im Bezirk:
SPD Pankow
Im Abgeordnetenhaus:

Torsten Hofer
Torsten Schneider
Im Bundestag:

Klaus Mindrup
Im Europaparlament:

Gaby Bischoff

Wir und unsere Nachbarn

 

Wir und du