Ein guter Freund Pankows ist tot

Veröffentlicht am 12.04.2010 in Äußeres

Bei dem tragischen Absturz der Maschine des polnischen Präsidenten ist auch ein guter Freund des Bezirks Pankow ums Leben gekommen: Sebastian Karpiniuk.

Alex Lubawinski, Vorsitzender des Vereins "Freunde Kolbergs e.V." sowie Chef der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde erklärt:

"Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt dem polnischen Volk für den Verlust ihres Präsidenten sowie wegen des Todes der weiteren 95 Opfer, unter ihnen Sebastian Karpiniuk. Wir verlieren mit Karpiniuk einen guten Freund Pankows. Ich war zutieft erschüttert, als ich von dem tragischen Flugabsturz erfuhr. Wir trauern."

Sebastian Karpiniuk war Abgeordneter des Wahlkreises Kolberg-Köslin im polnischen Parlament Sejm sowie Vorsitzender der Partei "Bürgerliche Plattform / PO" in der Region Kolberg, unserer Pankower Partnerstadt.

Der Pankower Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) hat, nachdem er vom Tode Karpiniuks erfuhr, dem Kolberger Stadtpräsideten Janusz Gromek in einem Kondolenzschreiben seine ganz persönliche sowie die Anteilnahme der Pankower Bürgerinnen und Bürger zum Ausdruck gebracht.