05.11.2013 in Bundes-SPD

Offen und ehrlich: JA oder NEIN in der Urabstimmung?

 

Nur noch wenige Tage, dann gibt es ein bundesweites Mitgliedervotum über die Frage, ob die SPD Ja oder Nein zu einer möglichen Neuauflage von Schwarz-Rot unter Kanzlerin Merkel (Kabinett Merkel III) sagt. Das Ergebnis der Urabstimmung ist politisch bindend für die Gesamtpartei.

Auf einer Außerplanmäßigen Abt.-Versammlung berät die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde über mögliche Optionen und Koalitionen.

Steht eure Meinung bereits fest? Oder seid ihr noch unentschieden?

Kein Argument soll unter den Tisch fallen!

Wer von euch noch nie bei einer unserer Versammlungen war – jetzt ist der richtige Zeitpunkt, bei uns vorbeizuschauen!

Was, wann, wo?

Außerplanmäßige Abt.-Versammlung

  • am Dienstag, den 12. November 2013,
  • um 19:30 Uhr (in Worten: NEUNZEHN UHR DREISSIG),
  • im China-Restaurant "Hua Li Du",
    Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin.

Vorläufige Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Versammlung
  2. SCHWERPUNKT DES ABENDS:
    Diskussion: "Große Koalition - ja oder nein?"
  3. Zusammenfassung der Diskussion und vorläufiges Meinungsbild
  4. Organisatorischer Ablauf des Mitgliedervotums
    • Abstimmungszeitraum voraussichtlich um das Wochenende 6. bis 8. Dezember 2013 - bis dahin haben alle ihre Wahlunterlagen per Post erhalten,
    • Einsendeschluss: ca. 12. Dezember 2013,
    • Auszählung unter notarieller Aufsicht und unter Aufsicht einer Mandats-, Prüf- und Zählkommission,
    • Bekanntgabe des Ergebnisses: ca. 14./15. Dezember 203,
    • geheime Briefwahl, Beteiligungsquorum von 20 Prozent - dann Votum verbindlich für die Gesamtpartei,
    • Abstimmung auch bei baldigem Neueintritt in die SPD möglich - wegen organisatorischem Vorlauf ist ein rascher SPD-Beitritt bis zum 13. November 2013 sehr empfehlenswert
  5. ggf. Aktion zum "Tag des Ortsvereins" im Dezember 2013
  6. ggf. Anträge
  7. Termine, Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihr und euer Kommen und eine offene und ehrliche Diskussion!

PS: Unsere Versammlungen sind öffentlich.
Nichtmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.
Der Eintritt ist frei.

 

24.05.2013 in Bundes-SPD

Weil wir Deutschland lieben

 

Seit 150 Jahren streiten Sozialdemokraten für eine sozial gerechte Gesellschaft in unserem Land.

Die SPD ist nicht das Werk himmlischer Mächte, sondern ist von Menschen gemacht. Und das mit allen Konsequenzen.

Die SPD hat nicht immer alles richtig gemacht, aber meistens. Sie musste sich nach dem schrecklichen Zweiten Weltkrieg nicht neu gründen. Sie musste ihren Namen nach der fürchterlichen SED-Diktatur auch nicht ändern.

Sozialdemokraten haben sich im Nachhinein niemals schämen müssen. Aber sie haben sich oftmals fürchten müssen vor dem Zorn der Mächtigen in allen möglichen Systemen, eben weil sie Sozialdemokraten waren.

Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben allen Grund, stolz auf sich und ihre Partei zu sein. Aber auch das Land kann voller Stolz auf die Tradition unserer Partei zurückblicken. Deutschland und die SPD - das gehört zusammen.

Das "D" in unserem Parteinamen "SPD" steht für "Deutschland".

150 Jahre SPD sind auch 150 Jahre deutsche Geschichte. Jene 150 Jahre, in denen es die SPD nun schon gibt, stellen auch die schönste Liebeserklärung an unser - darf man das Wort sagen? ist das zu pathetisch? könnte es falsch verstanden werden? - Vaterland dar, die man sich überhaupt vorstellen kann.

Gustav Heinemann hat gesagt, er liebe seine Frau und nicht sein Land. Diese Aussage spricht für ihn. Und für seine Frau. Aber natürlich war er ein Patriot durch und durch, auch wenn er bescheiden war. Selbstverständlich hat er sein Land geliebt, auch wenn er sich umgekehrt der Liebe seines Landes zu ihm selbst nicht immer völlig sicher sein konnte. So ist das nun mal!

22.05.2013 in Bundes-SPD

Die neue Stimme für Freiheit und Fortschritt

 

 

Heute - am Vorabend des 150. Geburtstags der SPD - hat sich in Leipzig die "Progressive Allianz" (PA) gegründet.

Mit der "Progressiven Allianz" bezieht die gesamte sozialdemokratische Parteienfamilie weltweit ein neues Haus.

Über 70 Parteien aus aller Welt - darunter erstmals auch die Demokratische Partei der Vereinigten Staaten - gehören dem neuen Netzwerk an.

Die "Progressive Allianz" ist schon jetzt eine deutlich vernehmbare Stimme der Freiheit. Anders als zuletzt in der "Sozialistischen Internationalen" (SI) werden in der "Progressiven Allianz" keine diktatorischen Parteien mehr überwintern können.

Die "Progressive Allianz" ist kein Panini-Sammelalbum. Für despotische Herrscher, die ihr Volk unterdrücken, und obskure politische Gestalten, die schon lange nicht mehr in demokratischen Gewässern segeln, ist in der "Progressiven Allianz" kein Platz.

Dem SPD-Chef Sigmar Gabriel sei für seine wegweisende Initiative gedankt.

Für westliche Werte! - Gegen Staats-Terror und Korruption.

Unter Gabriel hatte die deutsche Sozialdemokratie als größte Beitragszahlerin ihre Unterstützung der "Sozialistischen Internationalen" von jährlich 100.000 britischen Pfund auf endgültig 5.000 Pfund zurückgefahren und damit den Status einer Beobachterin eingenommen. Das Beispiel zog Kreise. Er könne es nicht zulassen, betonte der SPD-Vorsitzende, "dass die SPD mit Verbrechern an einem Tisch" sitze.

Weitere Infos:

21.04.2010 in Bundes-SPD

Heinz Buschkowsky mit Gustav-Heinemann-Bürgerpreis geehrt

 

"Er gehört zu den Kümmerern und nicht zu den Gründern von Arbeitsgruppen." Das sagt der SPD-Parteichef Sigmar Gabriel über Heinz Buschkowksy. "Er ist ein Sozialdemokrat, auf den wir stolz sind."

Für seine engagierte und bürgerorientierte Arbeit vor Ort im Kiez wurde der bundesweit bekannte Bezirksbürgermeister von Neukölln am 19. April 2010 in der Kepler-Schule mit dem Gustav-Heinemann-Bürgerpreis ausgezeichnet.

Sei dabei!

Mitglied werden

Stark für Berlin.

SPD Pankow
Torsten Hofer
Klaus Mindrup
Sylvia-Yvonne Kaufmann

Was steht an im Kiez?

Abt.-Versammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
26.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abt.-Vorstand SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
11.09.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abteilungsversammlung der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal
18.09.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

Restaurant Dittmann's, Hauptstraße 106, 13158 Berlin

Abt.-Versammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
25.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abt.-Vorstand SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
09.10.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abteilungsversammlung der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal
16.10.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

Restaurant Dittmann's, Hauptstraße 106, 13158 Berlin

 Alle Termine

Stark im Norden.

Ausgezeichnet!

Websozi-Seite des Monats: Wir waren die Nr. 1 im Juli 2002!

Suchen